Thursday, November 15, 2007

Alter schützt vor Torheit nicht

Also, sollte ich jemals Gefahr laufen, solche Sätze von mir zu geben, darf mich meine Frau rechtzeitig entmündigen lassen:

"Für den Frieden in der Welt geht von Russland heute viel weniger Gefahr aus als etwa von Amerika. Das können Sie ruhig so drucken."
(Helmut Schmidt, Altbundeskanzler, im ZEIT-Magazin Nr. 47/2007)

4 Comments:

Anonymous pispezi said...

Sehr geehrter Herr Casula,

da bin ich jetzt aber baff: Der Helmut S. war doch eigentlich immer Amerika-Freund... ??

Vielleicht hat er ja einfach mal die Kriege der letzten Jahre nachgezählt? Da scheinen die USA ja wirklich zu führen.

Trotzdem erstaunlich, mfg

7:09 PM  
Anonymous nichtidentisches said...

Von Helmut Schmidt geht derzeit für die Gefahr weniger Welt aus, als von dem Frieden. Das können sie ruhig so spucken.

8:48 PM  
Anonymous Hamster said...

Das waren noch Zeiten als Jimmy C. und Helmut S. die wichtigsten Volksvertreter für uns waren.

11:19 PM  
Anonymous Anonymous said...

@pispezi

Ein Krieg, ein Strich? Egal wieviel Opfer, etc.? Wer kriegt den Strich für Kosovo? Die USA oder die Europäer, die zwar wollten, aber nicht selber wollten? Und können, das konnten sie ja sowieso nicht ... So zählt man Kriege ... Ach ja, und die Kriege, über die die Medien aus diversen Gründen vergessen zu berichten, die zählen ja sowieso nicht ...

11:40 PM  

Post a Comment

<< Home