Wednesday, June 13, 2007

Aus den Vogeleingeweiden nur Scheiße herausgelesen

Wie es aussieht, strebt Hamas die gewaltsame Herrschaft über den gesamten Gazastreifen an. Wo sind denn jetzt all jene obskuren Kaffeesatzleser, die uns kurz nach der Wahl der Gotteskriegerbande glauben machen wollten, es handle sich hier um eine im Großen und Ganzen normale, vielleicht ein wenig militante Partei, die sich, erst einmal in der Verantwortung, schon mäßigen werde? Die Israel ja eigentlich und irgendwie jedenfalls indirekt anerkannt habe und die durch demokratische Legitimierung, durch "Gefangenenpapier" und Koalition mit der Fatach sich das Recht erworben habe, als gleichberechtigter Gesprächs- und Verhandlungspartner anerkannt und von den Steuerzahlern in Europa und den USA alimentiert zu werden?

Obwohl Hamas sich - für jeden, der es wissen will, les- und hörbar – die Vernichtung Israels zum Ziel gesetzt hat. Obwohl sie im Fernsehen Videos ausstrahlen lässt, in denen Selbstmordbomber am Vorabend ihrer Tat ankündigen, das Blut von Juden trinken zu wollen. Obwohl sie Kleinkinder mit Sprengstoffgürtel und AK-47 ausstaffiert. Obwohl sie eine Ortschaft im israelischen Kernland täglich mit Raketen terrorisiert. Obwohl sie den Kampf gegen die Fatach, ihre brothers in crime, mit der gleichen Brutalität führt wie den gegen die verhassten Juden.

Wo sind die Baumgärten und Steinbäche, um sich die virtuellen Schläge mit der Haselnusspeitsche bei Spirit of Entebbe abzuholen?

1 Comments:

Anonymous Hamster said...

So merkwürdig es klingen mag, aber für mich stellt der Sieg der Hamas in Gaza die Voraussetzung dafür dar, dass überhaupt erst an Frieden und diesbzgl. Verhandlungen gedacht werden kann.

Allerdings müsste der Sieg der Hamas absolut sein, d.h. andere Gruppierungen, die auch Böses wollen, müssten niedergeknüppelt, abgemurkst oder "integriert" werden.
;)

3:47 AM  

Post a Comment

<< Home