Friday, March 30, 2007

Preisfrage

Immer wenn vom "Rückkehrrecht" der palästinensischen Flüchtlinge nicht nach Palästina, sondern nach Israel die Rede ist, frage ich mich, was zum Henker einen Araber dazu treibt, ausgerechnet in einem Staat leben zu wollen, der von der gesamten arabischen respektive islamischen Welt als rassistisch, kolonialistisch, imperialistisch etc. gebrandmarkt wird. Ist es das stille Wissen darum, dass dem mitnichten so ist? Oder will man diesen durch und durch verdorbenen Staat durch eine arabische Mehrheit zum Bollwerk der Menschenrechte, der Friedfertigkeit und der Toleranz ummodeln, zu einem Paradies, noch paradiesischer als die anderen 21 arabischen Länder?

Die Leser sind gefragt. Für die überzeugendsten Antworten lobe ich diverse Preise aus. Der zweite Preis ist ein Abendessen mit Ulrike Putz, der Hauptpreis ein Abendessen ohne Ulrike Putz.

8 Comments:

Anonymous tikwa said...

Wer ist Ulrike Putz ?

10:08 PM  
Anonymous maria said...

ok. dann mal los mit dem Vorschlag - aber nur unter einer Bedingung: Wenn ich Zweite werde, darf ich meinen Preis zurückgeben.

Also, die Kulturbereicherer wollen es der ganzen Welt wirklich richtig deutlich zeigen, dass Islam Frieden ist.

Und dazu haben sie sich die härtest mögliche Prüfung ausgesucht: sie wollen die brutalen Zionisten, die Mörderbestien der IDF und die radikalen Siedler (das sind die, die immer so gnadenlos Unkraut rupfen und erbarmungslos giessen)zum friedlichen Zusammenleben mit den arabischen Friedensbotschaftern bekehren.
Und damit das auch wirklich reibungslos bleibt, ist eine minimale Trennung unumgänglich: Der Frieden sieht dann so aus - Die Juden auf dem Fried-Hof und die friedlichen Araber auf den Fried-Strassen in den Fried-Häusern und auf dem Fried-Lnd

und alle haben ihren Frieden, den der Islam gebracht hat

5:11 PM  
Anonymous Christoph S. said...

Die Araber müssen dringend aufs Klo, aber nur Israel hat ein Abwassersystem?

1:40 AM  
Anonymous Christoph S. said...

Die Araber müssen dringend aufs Klo, aber nur Israel hat ein Abwassersystem?

1:42 AM  
Anonymous Anonymous said...

@tikwa

Das ist die Nachwuchs-Bettina-Marx

Zur Frage: die Araber wollen nach Israel, damit sie für die Israelis arbeiten dürfen und so ihrer Misäre endlich entkommen können. Zugeben können sie es aber nicht öffentlich, denn in dem Falle wären sie sofort erschossen, deswegen dieser Deckmantel.

2:56 AM  
Anonymous Anonymous said...

"gnadenlos Unkraut rupfen und erbarmungslos gießen" ^^

9:42 AM  
Anonymous roland said...

Es geht um fussball. israel steht so gut wie lange nicht mehr da in der EM-Quali. Maccabi Haifa spielt(e) richtig guten Fussball im UEFA Cup. Die Palästinenser schießen statt Tore lieber auf andere Palästinenser oder Raketen auf Israelis, das ist öde und unsportlich.
Ein paar kluge Köpfe in ihren Reihen haben das jetzt erkannt.
Lieber Schlachtenbummler als Sprengstoffgürtler.

11:27 AM  
Anonymous bombthereich@googlemail.com said...

Masochism meets Secterian Clash?

Vielleicht will man sich gegenüber den Schiiten beweisen und diese in ihren Selbstgeisslungen übertreffen, die sie sich zum Beispiel beim Gedenken an die Schlacht von Kerbala und das Martyrium des Imams Hussein zufügen. Einfach um in der Konfrontation zwischen Sunniten und Schiiten besser darzustehen. Denn was ist schon so eine blutige Selbstgeisselung im Vergleich zum freiwilligem Leiden unter der schlimmsten, blutrünstigsten Unterdrückungsmacht der Weltgeschichte? Wer sich gar von den ultrafiesen Zionisten geisseln läßt, steht am Ende als stärker und opferbereiter dar.

1:31 PM  

Post a Comment

<< Home