Wednesday, April 05, 2006

Die wilde Medienhatz beginnt!

Kleiner Vorgeschmack auf die 1. Bundesliga: Jetzt interessiert sich schon die taz für die Alemannia. Einziges Schmankerl in einem recht lahmen Artikel (besonders dämlich: die Überschrift) ist die Charakterisierung des Aachener Stadions:
Der Tivoli: Eine charmante Bruchbude von 1928 mit ganzen 3.600 Sitzplätzen, der Rest halbmarode Stehwälle für 18.000, immerhin ein Toprasen, aber gewöhnungsbedürftige Umkleidekabinen: "Das wird ganz schön witzig. Viele werden herkommen und vorher lächeln", sagt Schmadtke, "und wir sehen dann mal, wer nachher noch lächelt." Die Bayern? "Die haben doch gelächelt vor zwei Jahren." Als sie gingen, hatten sie das Pokalviertelfinale 1:2 verloren.

1 Comments:

Blogger openWC said...

Spielt am Samstag unser Fußball-Club
treffen sich der Franz Beckenbauer und der Jupp Derwall.

3:20 AM  

Post a Comment

<< Home