Monday, November 20, 2006

Sauerei, islamophobe!

Wie Henryk Broder auf achgut.de berichtet, führt der irakische Forscher Samir Ubeid Klage über die bezeichnende Tatsache, dass der Nobelpreis bislang an 167 Juden verliehen wurde (bei weltweit 15 Millionen), aber nur an vier Araber (weltweit: 380 Millionen). Darin sieht er einen Beweis für Rassismus. Und mich erinnert das daran:

"I-i-ich ha-habe mich be-bewor-worben beim W-W-WDR, als Na-nachrichtensp-recher, a-aber sie ha-ha-ham mich nicht genommen. A-a-araberhasser!"

1 Comments:

Blogger Hanlonsrazor said...

Tja, dumm gelaufen! Wenn man sich die Vergabekriterien ansieht, merkt man schnell, dass auch künftig nicht allzuviel aus der arabischen Welt zu erwarten ist. Wissenschaft - Fehlanzeige! Etwa den Friedensnobelpreis? An wen denn bitte? Achmachdudjihad? Die Jury wird sich noch heute für die Vergabe an Arafat in den Allerwertesten beißen...

5:21 AM  

Post a Comment

<< Home